Katholischer Pfarrverband Ramsdorf-Wallerfing
Dekanat Osterhofen - Bistum Passau

Mit Klick vergrössern

Erzengel Michael
Aufnahme:
St. Bartholomäus Niederpöring

Zurück zur aufrufenden Seite

Heiliger Erzengel Michael

Gedenktag:

29. September - Fest

In der Pfarrkirche Niederpöring

Der heilige Michael ist oben auf dem Hochaltar dargestellt.

Der Festtag

Fest zusammen mit den Erzengeln Gabriel und Rafael.
Bis 1969 hatte jeder Erzengel einen eigenen Festtag: Michael 29.09., Gabriel 24.10., Rafael 24.03.

Namensbedeutung

Michael (hebr.): Wer ist wie Gott ?

Darstellung

Als Jüngling von edler Gestalt mit Kopfbinde oder Diadem; mit Flügeln, oft mit weissen Federn; im Mittelalter in liturgischem Gewand mit Botenstab, Lilienstengel oder Globus mit Kreuzzeichen als göttlicher Bote; mit Waage und Schwert (Seelenwäger beim Jüngsten Gericht); als Paradieswächter; ab der Neuzeit in Rüstung mit Speer oder Schwert, mit Schild oder Kreuzstab beim Kampf gegen Satan oder apokalypt. Drachen; mit Siegesfahne oder Flammenschwert; mit Erzengel Gabriel als Thronwächter bei der Muttergottes.

Patronate

Der katholischen Kirche, der Deutschen, der Soldaten, Apotheker, Schneider, Glaser, Maler, Drechsler, Bäcker, Kaufleute, Eicher, Waagenhersteller, Blei- und Zinngiesser, Vergolder, Bankangestellten, Radiomechaniker, der Sterbenden und für einen guten Tod, der Armen Seelen, der Friedhöfe und gegen Blitz und Unwetter.

Bedeutung

Michael ist der Fürst der Engel und Vorkämpfer des himmlischen Heeres gegen Satan, den abgefallenen Engel Luzifer.

Die Heilige Schrift erwähnt Michael im Alten Testament im Buch Daniel und im Neuen Testament im Judasbrief und in der Offenbarung. Michael ist der Vollstrecker des göttlichen Willens im Kampf gegen die Mächte der Finsternis. Er ist auch der Seelenführer der Verstorbenen (oft wird er mit der Seelenwaage in der Hand dargestellt).

Die Verehrung Michaels begann schon früh in der Ostkirche. Mit den Erscheinungen Ende des 5. Jahrhunderts auf dem Monte Gargano in Süditalien erreichte sie auch das Abendland. Die berühmte Abtei Mont-Saint-Michel in der Normandie wurde 709 von Bischof Autbert nach einer Erscheinung des Erzengels gegründet.

Der Spitzname "Michel" für die Deutschen geht auf den hl. Michael zurück.

Das Gebet zum hl. Erzengel Michael nach der hl. Messe

Zu Beginn des 20. Jh. schrieb Papst Leo XIII. nach einer dramatischen Erscheinung, in der ihm der Einbruch satanischer Mächte in die Kirche, aber auch die nachfolgende Niederlage des Teufels gezeigt wurde, ein Gebet zum Erzengel Michael nach jeder stillen hl. Messe vor. Auch wenn diese Pflicht seit der Liturgiereform weggefallen ist, sollten wir uns diese Anrufung des hl. Michael wieder zur Gewohnheit machen. Bedenken wir, dass der hl. Michael nicht nur Schutzherr der Kirche, sondern auch unseres Volkes ist:

Heiliger Erzengel Michael, beschirme uns im Kampfe gegen die Bosheiten und Nachstellungen des Teufels. Sei du unsere Schutzwehr; Gott gebiete ihm mit Macht, wir bitten demütigst darum. Und du, Fürst der himmlischen Herrscharen, stürze den Satan und die anderen bösen Geister, die zum Verderben der Seelen in der Welt umherwandeln, mit göttlicher Kraft in die Hölle hinab.

Amen

Zurück zur aufrufenden Seite

www.pv-ramsdorf-wallerfing.de